Hybridrasen

Das natürliche Kunststück

Stabile Kunststofffasern und natürliche Rasengräser verbinden sich zu einem starken Team. Beide Partner schützen sich gegenseitig und bilden die perfekte Verbindung beider Welten.

EUROGREEN Hybridrasen CombiGrass® eignet sich hervorragend für alle Sportrasenflächen. Entweder auf der gesamten Rasenfläche oder als Teilbestückung um besonders beanspruchte Bereiche zu verstärken. Deutlich geringere Investitionskosten bei gleichzeitig zusätzlichen Nutzungsstunden machen den Hybridrasen zu idealen Lösung für alle Gemeinden und Sportvereine. Jeder, der den natürlichen Charakter einer Naturrasenfläche zu schätzen weiß, bekommt mit Hybridrasen den gewünschten Traumrasen.

So funktioniert CombiGrass® Hybridrasen

Bei diesem Hybridrasen-System wird eine speziell entwickelte Hybridrasenmatte in die Rasentragschicht eingebaut, so dass der fertige Spielfeldbelag aus Gräsern und Kunststofffasern besteht. Da die Fläche eine hohe Belastbarkeit aufweisen muss, werden hohe Anforderungen an die physikalischen Eigenschaften des Aufbaus gestellt. Daher bildet ein Schichtaufbau gem. DIN 18035 Teil 4 mit flächiger Drainschicht die Basis. Damit entspricht das EUROGREEN Hybridrasensystem CombiGrass® der Norm und ist somit auch förderungswürdig. Auf der Drainschicht werden ca. 10 cm Rasentragschicht eingebaut, darauf die Hybridrasenmatte verlegt, diese wiederum schichtweise mit ca. 3 cm Rasentragschichtmaterial verfüllt und dann eingesät.

In dieser Sportrasen Ansaatmischung kommt auch ausläuferbildendes Deutsches Weidelgras (RPR) zum Einsatz, das über ein sehr hohes Regenerationsvermögen verfügt. Besondere Anforderungen werden an die Hybridrasenmatte gestellt. Sie muss gute Wachstumsbedingungen für die Gräser bieten, gut durchwurzelbar sein und auch langfristig eine ausreichend hohe Wasserdurchlässigkeit gewährleisten.

Diese Anforderungen werden am besten durch eine gewebte Matte erfüllt, da diese größere Zwischenräume als z. B. ein Vlies aufweist. Eine gewebte Matte mit eingewebten Kunststofffasern ist weiterhin durch die feste Verankerung der Fasern im Trägergewebe von Vorteil.

Unsere Hybridrasen Referenzen | Mondsee | Innerschwand | Sattledt | Schwanenstadt | SV St.Margarethen | Brixen im Thale | SV Austria Wien | Stadtgemeinde Weiz | Universitäts- und Landes-Sportzentrum Salzburg | Polizeisportverein Salzburg | PSV | Pfarrwerfen | Golling | Koppl | Eben im Pongau | Ramingstein | Sportpark Klagenfurt | SZM Salzburg | Austria Salzburg | USV Taxham | Sportplatz Oberalm | Hotel Schloß Fuschl | Golfclub Sonnberg | Mondsee | Golfclub Achensee/Pertisau | Loibichl | Sattledt | Schwanenstadt | SV St.Margarethen | SV Austria Wien | Stadtgemeinde Weiz | Universitäts- und Landes-Sportzentrum Salzburg | Polizeisportverein Salzburg | PSV | Pfarrwerfen | Golling | Koppl | Sportpark Klagenfurt | SZM Salzburg | Hotel Schloß Fuschl | Golfclub Sonnberg